panoramica-aerea
panoramica-aerea2
Panorama-(2)
Panorama-(10)
00A-Aerial-view
Panorama-(1)
Tuerredda-Beach

Der Süden Sardiniens und die Buchten in Chia: Geographie und Geschichte...

Chia befindet sich ganz im Süden der Insel Sardinien. Die Zone ist als Badeort bekannt und liegt in der Nähe der Gemeinde Domus de Maria und 60 km von Cagliari entfernt.

Das Meer in Chia leuchtet smaragdgrün und dunkelblau, die Strände sind weiß wie Schnee, und ringsum stürzen steile Klippen tief ins Meer hinab.

Chia ist der bekannteste und beliebteste Badeort im Golf. Er hat zahlreiche Strände und Buchten, die zu den schönsten an der Südküste zählen. Sehr bekannt sich auch die Dünen von Chia, vom Wind geformte Sandberge, zwischen denen uralte Wacholdersträucher wachsen.

Die Landschaft wartet jedoch nicht nur mit Stränden auf, es gibt auch sehr schöne Wälder, wie z. B, den in Is Cannoneris. Er ist der Lebensraum vieler Tierarten (Rehe, Hirsche und Wildschweine). Und die Lagunen und Hügel bergen noch einen anderen Schatz: die antiken Nuraghen.

Besonders interessant sind: Cala del Morto, Campana, la Colonia, Il Porticciolo, Cardolinu, Su Giudeu, Cala Cipolla, Isula Manna.

This website uses Fist part or Third part profiling cookies in order to send you focused advertising messages. If you want to know more and or to reject consent for all or some cookies please click "Read more".